Garten: 2018

Jänner

Aus den geschnittenen Weinreben von uns und den Nachbarn, sowie von sonstigem Altholz wird eine Naturhecke errichtet. Diese dient als Nistplatz für Vögel und uns als Wildschutz, da wir an Bäumen und Pflanzen doch erheblichen Wildverbiß haben.

April

Die Marillen haben aufgrund der Witterung Verspätung beim Blühen, die Äpfel holten aufgrund des Vorsommers, der nun schon 3 Wochen anhält aus. Fazit: Blühende Marille und Pfirsich, Blühbeginn Kirsche und Birne, ein paar Tage später die Äpfel. Die Natur holt den kalten März vollständig auf.

Mai

Kein Regen. Wir planen einen Grünstreifen mit Lupinen und ein Teilstück mit Senf. Voriges Jahr ist ja alles vertrocknet. Wir hoffen heuer auf Bienennahrung am eigenen Grundstück. Ab 12.5 ist ja öfter Regen angesagt. Ein paarmal Regen hat die Vegetation gerettet. Nach 3 Wochen Gießen von Weißklee / Lupinen / Senf endlich reichlich Niederschlag für ein paar Tage. Gegen Monatsende weiterhin Frühsommer und kein Regen (allerdings auch kein Unwetter wie in vielen Teilen Österreichs).

Juni

Es heißt wieder gießen. Der Senf begann am 5.6 mit der Blüte. Ebenso blüht der Weißklee. Eine Terrasse, wo die letzten Jahrzehnte nur Gras und Essigbäume standen steht in Blüte mit Wildblumen. Unglaublich welche Insekten davon angezogen werden. Die Arbeit hat sich gelohnt.

Juli

Perfekter Sommer zum Dauerbaden. Die Kehrseite: Wenn nicht täglich gegossen wird verdörrt der ausgesäte Buchweizen.

Meine (und für viele Insekten gilt dies auch) Lieblingspflanze: Anisysop

August

Die Vegetation ist Ende August schon in voller Herbststimmung. Die Äpfel sind 2 – 3 Wochen früher reif. Bedingt durch den mangelnden Regen etwas kleiner, aber gschmackig wie immer.

Das Kremstal am 31.8, vom Sommer und von der Trockenheit gezeichnet.

September

Es hat geregnet. Unglaublich wie sich die Natur in kürzester Zeit wieder erholt. Der Niederschlag war natürlich auch für unsere Äpfel ein Segen. Sie können nun noch 3 -5 Wochen reifen.

Oktober

Apfelernte. Wir liesen heuer erstmals Apfelsaft pressen und pasteurisieren. Der Verkauf an unserem Stand lief prächtig. Wir waren in kurzer Zeit ausverkauft.